Möchten Sie in Echtzeit und mit Fingerspitzengefühl verstehen, wie sich Ihre Bürgerinnen und Bürger deren Gemeinde oder Stadt vorstellen? Wir denken schon! Aus diesem Grund haben wir ein Analyse-Dashboard für Verwaltungsmitarbeiter erstellt, das Ihnen alle wichtigen Kennzahlen auf einen Blick zeigt.

 

Ihr Bürgerbeteiligungs-Dashboard

Kurz gesagt

Dieses Dashboard zeigt Ihnen, wie viele neue Ideen hinzugefügt wurden und wie viele neue Kommentare eingereicht wurden. Darüber hinaus werden alle diese Kennzahlen mit der Leistung Ihrer letzten Woche verglichen, um zu wissen, wann Sie kritische Maßnahmen ergreifen und Ihre Bürgerbeteiligung in die richtige Richtung lenken müssen.

Besucher und Geschlecht

Die folgende Abbildung zeigt, wie viel Aktivität Sie im letzten Monat auf Ihrer Plattform bekommen haben. Auf der rechten Seite finden Sie eine demografische Darstellung, wie viele Besucher männlich sind vs. weiblich. Beachten Sie, dass alle diese Messungen pro Woche, pro Monat, pro Jahr oder über den gesamten Zeitraum (d.h. ab dem Beginn der Verwendung von CitizenLab) angezeigt werden können.

Alter der Besucher und neue Nutzer

Wenn Sie nach unten scrollen, sehen Sie, was aussieht. Diese Grafik gibt Ihnen einen besseren Einblick in die Repräsentation Ihrer Bürger. Falls eine beliebte Idee auf deiner Stadtplattform ist, Pokémon Go-Fanatiker von über 50 Jahren zu verbannen. (was übrigens übrigens nicht sehr wahrscheinlich ist), dann verstehen Sie zumindest, dass dies die Präferenz von nur einer vertretenen Bürgergruppe ist. Sie werden wahrscheinlich sehen, was Sie in der Stadt-Plattform suchen – finden Sie ihren Weg auf die Stadt-Plattform.

Neben der Altersgrafik haben Sie einen Überblick darüber, wie viele neue Bürger auf der Stadtplattform registriert sind.

Ideen pro Thema und Nachbarschaft

Last but not least bietet Ihnen CitizenLab Einblicke in die aktivsten Themen und Nachbarschaften. Anhand dieser Informationen wissen Sie, welche Themen Ihre Bürger am meisten interessieren. Auch die Analyse, die zum Beispiel in Bereichen mit schlechterer Leistung am aktivsten ist.

Crossmediale Pendler und New-Comer

Von woher kommen Nutzer auf die Plattform? Durch die Antwort auf diese Frage verstehen Sie, welchen Wissensstand Sie voraussetzen können. Sie begreifen, welche Kommunikationskanäle welche Zielgruppen berühren, sodass Sie die Vielfalt der Beteiligten steuern können.

There are currently no comments.