Im Vorfeld der Ansprache zur Lage der Nation startete der neue südafrikanische Präsident GovChat, eine landesweite Initiative zur Förderung des Engagements und der Beteiligung der Bürger. Über die Online-Plattform des Scale-ups CitizenLab werden Bürgerinnen und Bürger eingeladen, direkt über die Zukunft ihres Landes zu sprechen.

State of the Nation Address 2018

Am Freitag, dem 16. Februar, wird die State of the Nation Address 2018 (SONA 2018) abgehalten. In dieser Grundsatzrede wird der neu gewählte Präsident, Cyril Ramaphosa, sein Hauptaktionsprogramm zusammen mit der neuen Regierungsbesetzung öffentlich machen. Bei dieser Gelegenheit hat die Regierung die Bürger gebeten, auf der Plattform im Voraus sich darüber auszutauschen, worüber der Präsident sprechen sollte während seiner Rede. Während der Ansprache können die Bürger auch den Präsidenten live kommentieren oder Fragen stellen.

Crowdsourcing für die Politik in Südafrika

Aber die Möglichkeit für Südafrikaner, ihre Ideen mit ihren wichtigsten politischen Entscheidungsträgern zu teilen und zu ihrer Regierungspolitik beizutragen, hört hier nicht auf. Auf längere Sicht haben alle Südafrikaner die Möglichkeit, über die CitizenLab-Plattform ihre Vision zu Schlüsselthemen wie Haushalt, Inneres, Wohnungsbau, öffentliche Krankenhäuser usw. zu teilen. Das Ziel der Plattform ist einfach: Regierungen dabei unterstützen, ihren Bürgern ein Mitspracherecht zu den Themen zu geben, die ihnen wichtig sind. Sie können zum Beispiel eigene Vorschläge einreichen, zu anderen Bürgerideen beitragen und Ihre Präferenzen durch das Wählen für oder gegen sie äußern. Auf der südafrikanischen Plattform hat jedes Ministerium seinen eigenen Bereich auf der Plattform, auf der die Bürger Ideen veröffentlichen können. Sie werden daher in der Lage sein, alle diese Bürgerbeiträge zu ihrem Fachgebiet zu sammeln und zu verarbeiten.

Internationale Expansion von CitizenLab

2018 war bisher sehr erfolgreich für das junge Startup mit Hauptsitz in Brüssel. Im vergangenen Monat wurden die Gründer Wietse Van Ransbeeck (24) und Aline Muylaert (24) auf der Forbes 30 Under 30 Europe in der Kategorie Law & Policy ausgezeichnet. Neben der aufregenden Zusammenarbeit mit der nationalen südafrikanischen Regierung hat sie kürzlich ihre E-Demokratie-Plattform in neuen Regionen der Welt, einschließlich Großbritannien, Skandinavien und in Kanada mit der Stadt Vancouver, implementiert.

There are currently no comments.