„Wie nehmen Brüsseler, Flamen und Wallonen ihre Hauptstadt wahr?“ Das möchten der flämische Brüsseler Minister Sven Gatz (Open VLD) und sein französischer Kollege Rachid Madrane (PS) wissen, um ihre Politik mitzugestalten. CitizenLab hilft ihnen, ihre Initiative digital zu organisieren.

Das verwaltungsübergreifende Erkenntnisinteresse in der Region Brüssel

Die digitale Komponente der Initiative

In den letzten Jahren stand Brüssel zwar oft im Rampenlicht, aber oft aus negativen Gründen. Die Minister Rachid Madrane und Sven Gatz wollen durch die Schaffung eines „Cabinet Citoyen“ mehr darüber erfahren, wie Wallonen, Flamen und Brüssel Brüssel sehen und wie sie das Zuhören und den gegenseitigen Respekt verbessern können.

Was warten sie auf Brüssel? Was mögen sie in Brüssel? Oder nicht? Wie können die Beziehungen zwischen Wallonien, Flandern und Brüssel gestärkt werden? Die Diskussionen sind nach verschiedenen Themen wie Lebensumfeld, Studentenleben, Diversität, … organisiert.

Wer mitmachen möchte, kann sich auf Niederländisch und Französisch sofort den Gesprächen auf der Online-Plattform anschließen. Die von CitizenLab und unseren Engagement-Spezialisten geschaffene Plattform – gemeinsam mit Möbius und Synthetron – hilft Regierungen, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen.

Politische Empfehlungen für die Verwaltungszusammenarbeit

Das Bürgerkabinett ist in zwei Phasen unterteilt: Eine Vorphase auf unserer Plattform, die sich mit Mini-Bürgerkabinetten ergänzt. Diese Mini-Bürgerkabinette bringen zivilgesellschaftliche Organisationen und ihre Mitglieder zusammen, um gemeinsam über Projekte für Brüssel nachzudenken. Die nächste Phase wird ein physisches Treffen am 6. Mai im flämischen und wallonischen Parlament sein. Rund 150 Teilnehmer werden eingeladen, die Phase Themen zu diskutieren. Schließlich werden Empfehlungen vorgeschlagen. Das gleiche Verfahren wird im französischsprachigen Teil Belgiens eingeführt.

Somit wurde durch Bürgerbeteiligung der Konsens ermittelt, auf dem nun zwei Verwaltungsebenen zusammenarbeiten können.

There are currently no comments.