Am Donnerstag, den 1. Juni 2017, trat CitizenLab einem Expertengremium von Präsidenten, Ministern und vorausdenkenden Meinungsbildnern bei, um zu erörtern, wie Regierungen die Transparenz verbessern, Crowd-Prävention durch Crowdsourcing implementieren und Blockchain-Technologien nutzen können. Geleitet wurde  es von Andrus Ansip, Kommissar für den Digitalen Binnenmarkt, Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft und einer der Vize-Präsidenten der Europäischen Kommission in der Kommission Juncker.

Der Anlass: das GovTech Pioneers Festival

Das Pioneers Festival in Wien ist eine der renommiertesten Technologie-Messen in Europa. 2500 Technologiegründer, Innovationsmanager, Investoren und Journalisten treffen sich, um Partnerschaften aufzubauen und die Zukunft zu gestalten.

Die Zukunft der Regierungen stand 2017 im Fokus, denn Blockchain, Energy Solution und Citizen Participation waren und bleiben heiße Technologie-Themen, die in den letzten Monaten nach oben tendieren. 25 prominente Experten aus dem öffentlichen Sektor sind eingeladen, GovTech zu diskutieren und wie Governance sich in naher Zukunft entwickeln wird. Ziel ist es, zu verstehen, wie Regierungen die Transparenz verbessern, die Verbrechensvorbeugung durch Crowdsourcing umsetzen und die Gesundheitsversorgung verbessern können.

Zu den Experten gehören Präsidenten, Minister, politische Berater und Vordenker. Andrus Ansip – Vizepräsident der EU-Kommission, Daniel Korski – ehemaliger Sonderberater von David Cameron, Rosen Plevneliev – ehemalige Präsidentin von Bulgarien, Ulrike Huemer – CIO von Wien, um nur einige zu nennen.

CitizenLabs Vision für eine bessere Zukunft der Regierungen in Europa

CitizenLab, eine Plattform für Regierungen und Kommunen zur Erleichterung der Bürgerbeteiligung, ist eines der 5 Start-Ups, die handverlesen wurden, um an der Diskussion „Zukunft der Regierungen“ teilzunehmen. Wietse, Gründer und CEO von CitizenLab, war in Wien als Panel-Mitglied dabei und stellte seine Vision einer transparenten Demokratie vor: eine, die die Bürgerintelligenz effizient nutzt, um fundiertere Entscheidungen zu treffen. Er sprach auch über die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie, um den derzeitigen Modus Operandi unserer Demokratien zu stören.

Es ist eine unglaubliche Ehre, als eines der vielversprechendsten GovTech-Start-ups Europas ausgewählt zu werden. CitizenLab nutzte die Gelegenheit, die Mission des Unternehmens zu erläutern, nämlich die Art und Weise zu verändern, wie wir als Gesellschaft mit unseren Regierungen interagieren.

Auf der Tagesordnung:

  • Blockchain entwickelt sich schnell – werden Regierungen in der Lage sein, davon Gebrauch zu machen?
  • Energy Solutions für eine gesündere städtische Umwelt.
  • Citizen Collaboration – Wie können Bürger mit ihren Regierungen zusammenarbeiten, um öffentliche Dienste zu verbessern und weiterzuentwickeln, um mehr Transparenz, Interaktion und Effizienz zu erreichen?

GovTech Pioneers wurde zusammen mit public.io und Digital City.Wien kuratiert. Wenn Sie mehr über unsere Gespräche und Mitarbeit erfahren möchten, bitten wir Sie ein erstes Gespräch zu vereinbaren.

There are currently no comments.