Bürgerschaftliches Engagement bezieht sich auf die Praxis, die Bürger zu ermutigen, sich am Gemeinschaftsleben zu beteiligen und die Zukunft der Gemeinschaft mitzugestalten. Dank des Aufkommens moderner Technologien kann Ihre Stadtverwaltung heute auch Online-Mittel nutzen, um ihren Bürgern näher zu kommen. Und die Zeit ist reif dafür. Lassen Sie uns die fünf wichtigsten Gründe hervorheben, warum Ihre Stadt mit bürgerschaftlichem Engagement im Internet beginnen sollte.

Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements

Sowohl Online- als auch Offline-Initiativen sind darauf ausgerichtet, bürgerschaftliches Engagement auf die nächste Ebene zu bringen. Mit dem Aufkommen von Smart Cities, bei denen digitale Technologien zum Einsatz kommen, gewinnen Online-Kanäle an Bedeutung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Regierungen ihre Offline-Bemühungen beenden sollten.

Eine Stadtverwaltung braucht eine Offline-Verpflichtung, um sich erfolgreich online mit ihren Bürgern zu engagieren.

Online- und Offline-Ereignisse schließen sich nicht gegenseitig aus. sie verstärken sich gegenseitig. Insofern bittet eine Plattform für bürgerschaftliches Engagement um eine Offline-Verpflichtung einer Stadtregierung, um wirklich etwas zu erledigen. Und das Gleiche gilt umgekehrt. Immer mehr Städte suchen nach Lösungen für digitales bürgerschaftliches Engagement, um ihre Offline-Bemühungen zu erweitern. Hier erfahren Sie warum.

1. Erhöhen Sie die Interaktivität mit den Bürgern

Die Bürger wollen sich engagieren, aber ihnen fehlt die Möglichkeit, ihre sinnvollen Einsichten und Perspektiven auf einfache und zugängliche Weise zu teilen. Die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung beschränken sich heute meist auf alte Schulformen, eine mehrjährige Abstimmung, persönliche Besuche und Gemeinderatssitzungen.

Alle diese Instrumente sollten auf jeden Fall erhalten bleiben, aber moderne Technologien ermöglichen es Städten, durch eine Plattform für bürgerschaftliches Engagement effektiver mit ihren Bürgern zu interagieren. Eine umfassende Plattform, damit Beamte nicht mehr mit mehreren Einweg-Kommunikationskanälen umgehen müssen und sich deshalb auf das Wesentliche konzentrieren können: gemeinsam mit den Bürgern eine bessere Zukunft in der Stadt gestalten.

2. Einfacher und breiter Zugang zu verschiedenen Bürgergruppen

Offline-Veranstaltungen eignen sich gut, um stadtbezogene Themen in kleineren Gruppen zu diskutieren. Leider ziehen sie nur Bürger an, die wesentliche Interessen an einem bestimmten Thema haben. Andere sehen keine Notwendigkeit, an Veranstaltungen teilzunehmen, oder wollen ihre Agenda nicht stören.

Online-Tools sind leicht zugänglich, was zu einer niedrigeren Schwelle für bürgerschaftliches Engagement führt.

Hier kommt ein Online-Tool für bürgerschaftliches Engagement ins Spiel. Es ermöglicht den Bürgern, jederzeit und rund um die Uhr, wo auch immer sie sind, einen Beitrag zu leisten. Diese Vorteile ermutigen die Bürger, an einer Diskussion teilzunehmen und einer Stadt Zugang zu einer breiten Palette von Bürgergruppen zu gewähren.

3. Schaffen Sie Synergien, indem Sie die Akteure der Stadt zusammenbringen

Eine Stadt besteht nicht nur aus Regierung und Bürgern. Es gibt viele andere Parteien, wie die Zivilgesellschaft, Unternehmer, Touristen und Vereine, die alle bereit sind, zur Entwicklung der Stadt beizutragen.

Eine Online-Plattform ermöglicht es, alle diese Stakeholder der Stadt zusammenzubringen und nachhaltige Entwicklungssynergien zu schaffen. Natürlich beseitigt es nicht die finanziellen Beschränkungen der Stadt, sondern hilft Ihrer Stadt, effektiver mit den verfügbaren Ressourcen umzugehen.

4. Unterstützung und Belohnung der Bürger für das Engagement

Was wäre, wenn bürgerschaftliches Engagement Spaß machen und einfach und lohnend sein könnte?

Nehmen Sie das Beispiel der Gamification. Es ist die Verwendung von Spielmechaniken in einem Nicht-Spiel-Kontext, was dazu führt, dass Bürger für ihren Beitrag belohnt werden können. Jede Aktion, die ein Bürger online durchführt, führt zu einer Erhöhung seines Engagements. Diese Engagement-Punktzahl führt zu Bürgerausweisen, die den Status des Bürgers und Möglichkeiten für Ihre Stadt angeben, ihren wertvollen Beitrag mit realen Vorteilen zu belohnen.

5. Messen und analysieren, um bürgerschaftliches Engagement zu verbessern

Stadtverwaltungen haben Schwierigkeiten bei der Analyse und Verbesserung ihrer zivilgesellschaftlichen Engagements. Auch in diesem Bereich gibt es noch viel Raum für Verbesserungen, da dies leicht mit einem Online-Tool erledigt werden kann.

Zum Beispiel mit einem anpassbaren Stadt-Dashboard. Es bietet Stadtmitarbeitern sowohl qualitative als auch quantitative Einblicke in das Geschehen in ihrer Gemeinde. wie Hinweise auf das bürgerschaftliche Engagement im Laufe der Zeit, aktuelle heiße Themen, die engagiertesten Nachbarschaften, die Demografie engagierter Bürger und vieles mehr. Und es geht über diese wichtigen Stadtmetriken hinaus. Handlungsfähige Tipps können generiert werden, um Städte intelligenter zu machen.

Möchten Sie das Bürgerengagement digital koordinieren?

CitizenLab möchte Ihrer Stadt helfen, die kollektive Intelligenz Ihrer Bürger anzuzapfen. Unsere Bürgersoftware ist so konzipiert, dass es Ihren Bürgern leicht und lohnend ist, ihre Stadt mitzugestalten, was zu einem maximalen bürgerschaftlichen Engagement im Internet führt. Mit CitizenLab behalten Sie so das Engagement Ihrer Bürger im Auge und belohnen sie entsprechend.

 

There are currently no comments.