Umfragen sind nun vollständig ein Bestandteil der CitizenLab-Plattform. Kommunalverwaltungen können nun Umfragen innerhalb der Plattform starten und die Ansichten der Bürger zu den wichtigsten Themen direkt konsultieren. Andererseits, wie kann eine Umfrage im Kontext von Partizipation effektiv und angewendet werden? CitizenLab diskutiert mit jedem Kunden die Best Practices der Umfragen auf Kommunalebene. Hierzu ein kleines Snippet.

Stellt eine Umfrage eine Form der Bürgerbeteiligung dar?

Viele betrachten eine Umfrage als ersten Schritt zu einer echten offenen Beteiligung. Laut IAP2 ermächtigt die Erhebung die Bürger nicht, sondern ermöglicht es den Bürgern, die Bürger effektiv zu informieren und umfassend zu konsultieren.

In der Tat sind öffentliche Umfragen stark begrenzte Instrumente, da die Stadt jeden Bürger einzeln und manchmal sogar nur in einer Richtung konsultiert und die Bürger oder Stakeholder nicht miteinander ins Gespräch bringt. Die bei öffentlichen Untersuchungen erzielten Ergebnisse sind für die teilnehmenden Bürger oft umstritten, unsicher und nicht greifbar.

Zweifellos sind Erhebungen ein unentbehrliches Werkzeug für das Sammeln von (quantitativen) Informationen, wenn der Umfang der Umfrage ausreichend eng und präzise ist. Wenn die richtigen Kanäle genutzt werden, um die Bürger zu erreichen, können Online-Umfragen mit minimalem Aufwand durchgeführt werden.

There are currently no comments.