Bei der Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene ist es von Anfang an wichtig, ihre Erwartungen zu erfüllen. Die meisten Engagement-Projekte haben einen konkreten Entscheidungsprozess. CitizenLab führt jetzt eine dynamische Zeitleiste ein, um Regierungen dabei zu helfen, transparent darüber zu kommunizieren.

Wie funktioniert das?

Als Administrator der CitizenLab-Plattform können Sie einfach eine Zeitleiste pro Projekt aktivieren. Diese Zeitleiste besteht aus Phasen und Ereignissen, die den (Entscheidungs-) Prozess der Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene beschreiben. Mit den folgenden Funktionen können Sie diese Phasen und Ereignisse weiter anpassen:

Bearbeiten der Zeitleiste im Admin-Steuerfeld

  • Titel und Beschreibung
  • Start- und Enddatum
  • Partizipationsmethode
  • Reihenfolge der Ideen
  • Ort (optional)

Wann sollte man eine Zeitleiste benutzen?

Die dynamische Zeitachse ist ein nützliches Werkzeug, um die Sammlung von Eingaben während einer mitwirkenden Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene aufzuteilen. In einer ersten Phase möchten Sie vielleicht die Bedürfnisse Ihrer Bürger durch Crowdsourcing ermitteln. Aus diesem Bedarf können konkrete Vorschläge entstehen. Ein Zeitplan ermöglicht es den Projektleitern, diesen Prozess zu verwalten, indem sie beispielsweise verschiedene Anforderungen in einem Vorschlag zusammenführen. Später können die Bürger dann den Vorschlag zur Umsetzung in der Abstimmungsphase beschließen.

There are currently no comments.